10 Tipps für Gartenneulinge

Endlich ist der Unterpachtvertrag unterschrieben, die Freude ist groß und jetzt kann im neuen Kleingarten ans Werk gegangen werden. Aber womit anfangen? Und die Pflanzen dort drüben, sind die Unkraut oder vielleicht nicht doch Astern? Und warum hat der Nachbar sich beschwert, als nach dem Mittagessen nochmal schnell der Rasenmäher angeschmissen wurde?  Es dringt sehr viel Unbekanntes und Ungewohntes auf neue Gartenfreunde ein. Um das Einleben in den neuen Garten und die Kolonie zu erleichtern, gibt es die “10 Tipps für Garten-Neulinge”:

  1. sich kundig machen und gärtnerisches Wissen aneignen
  2. Erfahrung im eigenen Garten sammeln
  3. sich ins Vereinsleben einbringen
  4. kleingärtnerische Nutzung beachten
  5. den Garten ein Jahr beobachten
  6. ein Gartentagebuch führen
  7. naturnah gärtnern
  8. Kompost anlegen
  9. Regenwasser sammeln und verwenden
  10. Robuste Pflanzen auswählen

Die ausführliche Darstellung der 10 Tipps für Gartenneulinge mit einer umfangreichen Zusammenstellung von “Quellen gärtnerischen Wissens” im Anhang erreicht man von hier bzw. findet man  im internen Bereich unter Gartenfachberatung.

Interessant ist dann sicher auch das Vereinsleben von A bis Z (nicht nur) für Gartenneulinge . Ein Glossar, das in die  Begriffswelt einer Kleingartenanlage einführt und ebenfalls hier als pdf-Datei erhältlich ist. Ergänzungen und Anregungen gerne an die Gartenfachberaterin Elisabeth Schwab.